rheinische ART
Start | | Über uns | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 02/2011

 

Archiv 2011: aus "Über die Grenze geschaut"


Alte Meister in Brüssel

 

Canaletto, Il Canal Grande da Palazzo Balbi, Öl auf Leinwand, 61x90 cm, inv. 540, 1730, Datum geschätzt. © Bergamo, Accademia Carrara

 

Vier Jahr-

 

hunderte

 

im Dialog

 

 

Wie stark haben sich Maler aus Nord- und Südeuropa gegenseitig beeinflusst und künstlerisch bereichert? Welche Kontakte gab es zwischen den flämischen und venezianischen Malerschulen? Wer auf diese Fragen Antworten sucht, kann sie in einer kontrastreichen und vergleichenden Ausstellung in Brüssel finden.

 

ÜBER 60 Gemälde aus Norditalien und Flandern dokumentieren den künstlerischen Austausch zwischen Nord und Süd. Sie sind Beleg für einen vier Jahrhunderte dauernden Dialog zweier einzigartiger Malerschulen. Ort der Schau ist der Brüsseler Palast der Schönen Künste. Gezeigt wird eine beeindruckende Auswahl von meisterhaften Bildern der Maler Giovanni Bellini, Tizian, Canaletto, Jan van Eyck, Bouts, Jacob Jordaens und anderen. Der zeitliche Rahmen erstreckt sich auf das 15. bis 18. Jahrhundert und erlaubt einen faszinierenden Einblick in den Prozess der gegenseitigen Inspiration zwischen den Meistern der flämischen und venezianischen Schule.

links: Jacob Jordaens, Bacchus (detail), 17. Jahrhundert, KMSKA© Lukas |Art in Flanders vzw
rechts: Giovanni Bellini, Portrait of a young man (detail), ca.1475-1480. Bergamo, Accademia Carrara

   15 Werke stammen aus dem Königlichen Museum der Schönen Künste (KMSKA) in Antwerpen, 50 Gemälde aus der Accademia Carrara in Bergamo, die damit den Kern der Präsentation in Brüssel bildet.

   Mit den Gegenüberstellungen einzelner Bilder und Bildgruppen verfolgt Kurator Giovanni Villa das Ziel, die über lange Zeit in ihren künstlerischen Ansätzen großen Ähnlichkeiten der Malerschulen in beiden geographischen Räumen zu verdeutlichen. Villa: „Man wird sehen können, wie sich beide Schulen gegenseitig beeinflusst haben, wie sie in einen Dialog miteinander getreten sind.“

   Dem Besucher bieten sich in der Ausstellung vier chronologische Abschnitte mit jeweils vier Themenbereichen: Portraits, Heiligendarstellungen, das Geistliche und das Weltliche und Panoramabilder. Sie erlauben, die venezianischen und flämischen Malereien und ihre Interdependenzen an Meisterwerken der Klassik zu erschließen. So werden etwa Arbeiten von Antonio Pisanello und Giovanni Bellini mit Werken anderer Meister wie unter anderem Rogier van der Weyden, zu Lebzeiten als größter Maler der Niederlande gefeiert, verglichen. Andere interessante Vergleiche zeigen Einflüsse auf Werke von Tizian, Palma il Vecchio und Veronese oder verdeutlichen Parallelen in Werken von Rubens, Padovanino und Tiepolo.

K2M

 

Die 1796 von Giacomo Carrara gegründete Akademie (Accademia Carrara) in Bergamo besitzt annähernd 2000 Kunstwerke, darunter ein großer Teil hochrangiger Klassiker der italienischen Malerei von der Renaissance bis in das 18. Jahrhundert. Die Sammlung der lombardischen Akademie gilt heute als eine der fünf bedeutendsten Gemäldekollektionen in Italien sowie als die schönste Sammlung venezianischer Malerei überhaupt.


 

Ausstellung: Venezianische und flämische Meister:
Bellini, Tizian, Canaletto – Van Eyck, Bouts, Jordaens….

Ausstellungsdauer: 11. Februar bis 08. Mai 2011

BOZAR – Palast der schönen Künste
23 rue Ravenstein/ Ravensteinstraat 23
1000 Brüssel
Tel.: 0032 2 507 82 00

Öffnungszeiten:
DI bis SO : 10-18 Uhr
DO 10-21 Uhr

 

Fotos (2) Museum BOZAR, Brüssel

 

Die 
rheinische ART.
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Arts & Culture Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen und Sammlungen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr