rheinische ART
Start | | Über uns | Anzeigen | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 09/2019

KULTUREXPORT
ZERO 제로 in Korea


Die bislang größte Schau von ZERO-Kunst in Asien ist soeben in der südkoreanischen Stadt Pohang eröffnet worden. Gezeigt werden über 50 Werke der Post-Avantgardisten Mack, Piene und Uecker aus der Sammlung der Düsseldorfer ZERO foundation.

 

Ausstellung ZERO Galerie Diogenes, Berlin, 1963 Collage nach einem Foto von Hildegard Zenker, Nachlass Berlinische Galerie mit Portraits von Günther Uecker, Heinz Mack, Otto Piene Collage: Philipp Engel Foto © ZERO foundation Düsseldorf 2019

 

Die Geschäftsführerin der ZERO foundation Barbara Könches über den bemerkenswerten Präsentationsort: „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit dem Pohang Museum of Steel Art eine Ausstellung realisieren zu können, die die ästhetischen und künstlerischen Bezüge zwischen Deutschland und dem geteilten Korea aufzeigt und eine innere Verwandtschaft nachweist.“

 

ZERO-Mitbegründer Günther Uecker mit Nagelwerk in Düsseldorf 2015. Foto © rheinische ART 2019

 

Neben Malerei und kinetischen Licht- und Luftskulpturen werden Rauminstallationen und Filmprojektionen gezeigt, die das gesamte Pohang Museum of Steel Art (POMA) bespielen und die einen vielseitigen und lebendigen Eindruck der ZERO-Kunst vermitteln.

     Mit diesem umfangreichen Überblick möchten beide Partner die Kunst von ZERO und deren überwiegend europäische Künstlerfreunde dem Publikum einer der stärksten Wirtschaftsmächte weltweit, den Kunstinteressierten und Sammlern in Ostasien vorstellen.

     Die Stadt Pohang, rund zwei Zugstunden von der Hauptstadt Seoul entfernt und im Südosten des Landes gelegen, ist Sitz von POSCO (Pohang Iron and Steel Company), dem viertgrößten Stahlhersteller der Welt.

 

Otto Pienes Atelier im ZERO-Haus in Düsseldorf, Hüttenstraße. Foto © rheinische ART 2019

 

Aktuell feiert die Stadt ihr 70. Gründungsjahr und das Pohang Museum of Steel Art gleichzeitig sein 10-jähriges Bestehen. Das Jubiläum ist der Anlass für die ZERO-Schau mit den Düsseldorfer Exponaten.

     Das Museum POMA hat sich zur Aufgabe gemacht, Werke, die aus dem Material Stahl sind, zu sammeln und auszustellen. Die fünf Ausstellungsräume unterschiedlicher Dimensionen bieten optimale Präsentationsmöglichkeiten für zeitgenössische Schauen und Medienkunst. Neben der eigenen Sammlung mit Werken bedeutender koreanischer Künstler, zeigt das Museum regelmäßig nationale und
internationale Kreative.

 

Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker Stedelijk Museum Amsterdam, 1962 Foto: Raoul Van den Boom Vorlass Heinz Mack, ZERO foundation, Düsseldorf 2019

 

Vor dem Hintergrund bemerkenswerter historischer und ökonomischer Parallelen erscheint es nach Ansicht der Düsseldorfer ZERO-Stiftung „nicht nur …konsequent, sondern geradezu notwendig“, dass eine Ausstellung der ZERO-Kunst kooperativ zwischen den Industrieregionen Rhein-Ruhr und der von der Schwerindustrie geprägten Hafen- und Großstadt Pohang initiiert wurde.

     Nicht zuletzt der Stahl als Material in der Kunst – in Form des berühmten Stahlnagels bei Günther Uecker, der Stele bei Heinz Mack oder der Lochbleche bei Otto Piene – verbindet die Kunstzentren in Südkorea und Deutschland miteinander, wie die Stiftung hervorhebt.
rART


In den späten 1950er, Anfang 1960er Jahren bildete sich um die Düsseldorfer Künstler Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker die internationale Künstlerbewegung ZERO. Mit ihrer neuen Form- und Bildsprache revolutionierte ZERO die damalige Kunstszene. 2008 begründeten die drei Künstler zusammen mit dem Kunstpalast die ZERO foundation, um die Kunst der ZERO-Bewegung zu erhalten, zu präsentieren, zu erforschen und zu fördern. Die Künstler brachten Archivalien aus der ZERO-Zeit sowie Kunstwerke in die Stiftung ein. Die Landeshauptstadt Düsseldorf fördert den laufenden Etat der Stiftung.

 

Die Ausstellung ZERO 제로 wird vom 4. September 2019 bis zum 27. Januar 2020 gezeigt.
Pohang Museum of Steel Art (POMA)
Pohangsiripmisulgwan 10
Hwanhogongwon-Gil
Pohang
Provinz Gyeongsangbuk-do 37600
Republic of Korea
Tel +82 54-270-4700
Öffnungszeiten
DI – SO 10 – 19 Uhr

  

Das könnte Sie auch interessieren:

 

► Zehn Jahre ZERO foundation (mehr)
Nachruf auf Otto Piene (mehr)
► Günther Uecker in Schwerin (mehr)
► Heinz Mack und die Kapelle (mehr)

 

 

Die 
rheinische ART.
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Arts & Culture Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen und Sammlungen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr