rheinische ART
Start | | Über uns | Kontakt | Impressum | Anzeigen

rheinische ART 12/2010

 

Archiv 2010: aus "Kunstförderung"

 

Arbeit von Angelika J. Trojnarski

 

Arbeit von Atit Sornsongkram

 

"Western Plastic" von Martin Denker

 

"Interkontinental" von Moritz Wegwerth

 

Arbeit von Xiangwei Liu

 

Ganz ohne Klischee

 


Kunst im Hotel

 

 

Zeitgenössische Kunst ist in Düsseldorf vielerorts zu sehen. Die zahlreichen Galerien, Museen und Ausstellungshäuser der Stadt bieten ergiebigen Raum. Doch die Ausstellung „Stockwerk Zwölf“ mit der Präsentation jüngster Fotoarbeiten von Studenten der heimischen Kunstakademie wird an einem ganz anderen, prominenten Ort gezeigt, dem Hotel InterContinental mit bester Düsseldorfer Adresse: Königsallee.

 

UM ERFOLGREICH Kunst zu zeigen bedarf es nicht zwingend eines etablierten Kunsthauses und in Düsseldorf ist man um gute Ideen selten verlegen. Zur Organsiation dieser ungewöhnlichen Ausstellung fanden sich zusammen: elf aufstrebende Nachwuchskünstler, mit Wolfgang Lippert ein Kurator des namhaften NRW-Forums, das mehrfach sternausgezeichnete Hotel InterContinental, das exzellente Foto-Fachlabor Grieger - wo viele, auch die international angesehenen Fotografen der Becher-Schule ihre Künstlerarbeiten realisieren lassen - und der weltberühmte Fotograf Andreas Gursky als Schirmherr. Keine Frage: die kompetente Gemeinschaft realisierte mit „Stockwerk Zwölf“ eine für alle Beteiligten Gewinn bringende und durchaus beispielhafte Aktion.

 

Vertical Gallery

 

Eine attraktive Besonderheit der Präsentation findet sich im mit „Vertical Gallery“ bezeichnenden zweiten Titel. Tatsächlich sind die Fotoarbeiten verteilt über alle Stockwerke des Hauses zu sehen. Eine Ausstellung, die in der Vertikalen zu erobern ist! Immer, wenn der Gast auf einer der Etagen aus dem Aufzug tritt, begegnet er unweigerlich den künstlerischen Werken und wird zum aufmerksamen Besucher einer Kunstausstellung. Wenn er möchte, auch zum Kunst-Besitzer, denn die junge Kunst ist käuflich zu erwerben.
   Einer Galerie gleich mit professionellem Licht in Szene gesetzt, verfehlen die Bilder ihre Wirkung nicht. Das Hotel wird seinem eigenen Anspruch als temporäre Bühne gerecht. Zudem macht die vertikale Präsentation es möglich, jedem der jungen Kreativen eine eigene Ausstellungsfläche zur Verfügung zu stellen, was ein ganz besonderer Vorzug ist.
   Begleitet wird die Fotoausstellung von einem Katalog. Dieser liegt für die Gäste in den Zimmern bereit und der interessierte Besucher, der sich die Ausstellung ansehen möchte, kann diesen an der Rezeption des Hauses erfragen. Dort erhält er ebenfalls die Chipkarte, die für die Fahrt mit dem Aufzug in die diversen Stockwerke notwendig ist. So viel Intimität an diesem prominenten Ort muss sein.

Irmgard Ruhs-Woitschützke

 

Die Nachwuchskünstler sind:

Camillo Grewe
Anna Vogel
Xiangwei Liu
David Kühne
Hannah Hummel
Moritz Wegwerth
Henning Fehr & Alois Koffermacher
Martin Denker
Angelika J. Trojnarski
Atit Sornsongkram

Die Studenten hören und arbeiten in den Klassen der Professoren Christopher Williams (Fotoklasse) und Andreas Gursky (Freie Kunst) an der Kunstakademie Düsseldorf.

 

Die Ausstellung „Stockwerk Zwölf“ - Fotografie der Kunstakademie – ist noch bis zum 25. Februar 2011 zu sehen.


InterContinental Düsseldorf
Königsallee 59
40215 Düsseldorf

 

Ein NEWSLETTER über die Kunst im Rheinland. Für Künstler, Galeristen, Kunstliebhaber, für alle Macher und Kreativen, die es interessiert.

NEWSLETTER
rheinische.ART
(erscheint cirka 4 x im Jahr)

(Registrieren)

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.

Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► mehr

 

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...