rheinische ART
Start | | Über uns | Anzeigen | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 04/2019

Archiv 2019

KURZ NOTIERT  

 Jud Süß Im Düsseldorfer Heinrich-Heine-Institut werden bis zum 19. Mai 2019 erstmals die Illustrationen von Solomon Borissowitsch Judowin in der Schau „Wortwelten - Bildwelten. Lion Feuchtwanger und Solomon Judowin“ gezeigt.

 

 

Im Heinrich-Heine-Institut werden erstmals die Illustrationen von Solomon Borissowitsch Judowin in der Schau "Wortwelten - Bildwelten. Lion Feuchtwanger und Solomon Judowin" gezeigt. © Landeshauptstadt Düsseldorf/Uwe Schaffmeister


Lion Feuchtwangers Roman „Jud Süß“ zeugt von einer intensiven Beschäftigung mit jüdischer Geschichte und Identität. Diverse Deutungsmöglichkeiten, das detailreich gestaltete Universum der Nebenfiguren und die philosophischen Fragen, die der historische Roman aufwirft, beschäftigen Leser seit der Erstveröffentlichung. Zu diesen gehört auch der russisch-jüdische Künstler Solomon Borissowitsch Judowin, ein Meister der grafischen Drucktechnik und Freund des „Malerpoeten“ Marc Chagall. Feuchtwangers literarisches Werk erfährt durch die Illustrationen Judowins eine herausragende bildkünstlerische Bearbeitung.

     Die Sonderausstellung präsentiert exklusiv die aus der Sammlung von Tanya Rubinstein-Horowitz stammenden, unveröffentlichten Holzschnitte Judowins, der besonders aussagekräftige Szenen des Romans gestaltet hat. Ergänzt werden die die Illustrationen zu „Jud Süß“ durch Arbeiten von Mendel Gorshman und Meer Akselrod, die wie Judowin zur russisch-jüdischen Künstleravantgarde des frühen 20. Jahrhunderts gehören.
     Das Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, ist DI - FR + SO von 11-17 Uhr sowie SA von 13-17 Uhr geöffnet. Die Ausstellung ist Teil des Projektes JKT Jüdische Kulturtage Rhein-Ruhr 2019 (mehr)
bra

 

 

 


 

 

 

 

Die 
rheinische ART.
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Arts & Culture Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen und Sammlungen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr