rheinische ART
Start | | Über uns | Anzeigen | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 12/2018

Archiv 2018

KURZ NOTIERT  

Klaus Schneider Foto © Stadt Köln

 

 Neue Direktion Mit Ende des Jahres 2018 verlässt Klaus Schneider das Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt, das er 18 Jahre lang geleitet hat, und geht in den Ruhestand. Für seine Zeit prägend waren die Planung und Realisierung des Neubaus des Museums am Neumarkt.

     Auf Schneider folgt im Januar 2019 die Niederländerin Nanette Snoep, die zur Zeit die drei sächsischen ethnologischen Museen in Leipzig, Dresden und Herrnhuth leitet.

     Bereits 1996 wechselte Schneider vom Hamburgischen Museum für Völkerkunde als stellvertretender Direktor an das Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln, für das er seit 2000 verantwortlich zeichnete. Dort zählte neben der Kuratorentätigkeit für die Abteilung Afrika von Anfang an die Betreuung des seit 1995 geplanten Neubaus zu seinen Aufgaben. Am 22. Oktober 2010 wurde dieser feierlich eröffnet. In seiner Zeit in Köln organisierte Schneider mehr als ein Dutzend große und ebenso viele kleinere Sonderausstellungen, darunter so erfolgreiche wie „ARMAN und die afrikanische Mode“. rART

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...