rheinische ART
Start | | Über uns | Kontakt | Impressum | Anzeigen/Banner

rheinische ART 12/2015

Archiv 2015

rwi4

Momente

 

Seit längerer Zeit bespielt der Verein Düsseldorfer Künstler e.V. die öffentlich zugänglichen Bereiche der Büroimmobilie rwi4. Derzeit stellt in den großzügigen Räumlichkeiten der Fotograf Ansgar Maria van Treeck aus. Seine Präsentationen betitelt der Künstler stets mit „ ... und ein Moment ist für mich.“

 

Ansgar Maria van Treeck Helmut Schmidt, 2008, Pigmentdruck auf Canvas, 150 x 60 cm Foto©van Treeck

 

Helmut Schmidt ist im Bild, die Queen kann man ahnen und Wladimir Putin sitzt noch in der Staatskarosse hinter verdunkelten Scheiben. Nicht immer sind die Protagonisten sichtbar, doch sie sind da. Manchmal ist nur das zu sehen, was sie, die Prominenz, bekanntlich, vermeintlich, ausmacht. Der Fotograf Ansgar Maria van Treeck hält dieses im Bild fest, das Fluidum wie die Inszenierung, die die Prominenten auch zum Mythos machen.

 

Ansgar Maria van Treeck Campino, 2002, Pigmentdruck auf Canvas, 150 x 100 cm Foto©van Treeck

 

Augenblicke Und das ist die Stärke van Treecks. Augenblicke, addiert in einem Bild, das eine Geschichte erzählt. Es sind wahre Geschichten, auch wenn sie real vermutlich so nie stattgefunden haben. Nur so ungefähr. Der Rest ist Kino im Kopf des Betrachters. Die Abfolge filmisch aufgenommener Sequenzen, im Standbild vereint, macht es dem Zuschauenden leicht. Irgendwie weiß er, ahnt er, worum es geht. Aber auch das nur so ungefähr, denn van Treecks Werke zeichnen eine neue Bildwirklichkeit auf: ungewöhnliche Momente, intensiv und vielfach erst auf dem zweiten Blick erkennbar.

 

Ansgar Maria van Treeck Queen Elizabeth II - 2.0, 2015, Pigmentdruck auf Canvas, 200 x 100 cm Foto©van Treeck

 

Viele seiner Arbeiten stellt van Treeck seit Jahren unter dem Titel „...und ein Moment ist für mich.“ aus. Dabei sind Bilder von Campino (2002), Michael Gorbatschow (1989), Wladimir Putin (2001), Nelson Mandela (1996), Charles Wilp (1997), Shakira (2005) oder eben Helmut Schmidt (2008) entstanden. Der Künstler will nicht einfach dokumentieren, das wäre zu einfach. Sein fotografischer Blick in der Situation fällt auf die Flüchtigkeit eines Augenblicks, spielt mit Abstand und Nähe und konserviert den – seinen - Moment für die Zukunft.

 

Blick in die Ausstellung im rwi4. Ansgar Maria van Treecks „Jean-Luc Courcoult – oder die Faszination der Riesen“, 2009 - 2012, 1050 x 160 cm. Foto©van Treeck


Das heißt auch: Warten können. Und van Treeck nimmt sich Zeit. Im Falle eines seiner jüngeren Arbeiten, ebenfalls in der Ausstellung und in drei Vitrinen präsentiert, waren es mehrere Jahre. Das zehneinhalb Meter lange und circa eineinhalb Meter hohe Werk mit dem Titel „Jean-Luc Courcoult – oder die Faszinartion der Riesen“ entstand in den Jahren 2009 bis 2012. Es ist eine gewaltige Montage und, wie van Treeck sagt: „ ... immer noch nicht fertig.“ Aber das sieht wohl nur der Künstler.
ruwoi

 

Die Ausstellung „Ansgar Maria van Treeck ...und ein Moment ist für mich“ ist bis zum 26.02.2016 zu sehen.
rwi4
Völklinger Straße 4
40219 Düsseldorf
Öffnungszeiten
MO – FR 9 – 20 Uhr

 

Eine Ausgabe des Bildes "Queen Elizabeth II - 2.0" wird am 14. Dezember 2015 von Christie´s im K21 bei der diesjährigen Heartbreaker Auktion "HeARTwork" zu Gunsten der Düsseldorfer Aidshilfe versteigert.


  

LOST

IN 
NOTHINGNESS

 

SANDRA 

ACKERMANN

 

24.03. - 06.05.2017
 

GALERIE VOSS

 


 

 

 

 


 

 

 

 

 

Ein NEWSLETTER über die Kunst im Rheinland. Für Künstler, Galeristen, Kunstliebhaber, für alle Macher und Kreativen, die es interessiert.

NEWSLETTER
rheinische.ART
(erscheint cirka 4 x im Jahr)

(Registrieren)

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.

Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► mehr

 

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...