rheinische ART
Start | | Über uns | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 06/2021

Archiv 2021

MERYL STREEP
Street ART personalisiert


Geburtstagsgeschenke sind nicht selten von besonderer Art. Zu ihrem 72. Wiegenfest erhielt US-Schauspielerin Meryl Streep eine nach ihr benannte U-Bahn- Station in New York.


 

„Subway Becomes Her“ Happy 72nd birthday from @plannedalism and @graycement Foto © Adrian Wilson 2021

 

Schöpfer des so ungewöhnlichen, fantasievollen und witzigen Präsents war der Street-Art-Künstler Adrian Wilson (*1964). Der gebürtige Brite mit Sitz in New York benannte die U-Bahn-Station 72nd Street an der New Yorker Upper West Side kurzerhand in „72 Streep“ um.

 

Meryl Streep Foto © APA/AFP/Archiv

 

Auf Instagram teilte der für Fotografie und Straßenkunst bekannte Wilson Bilder der U-Bahn-Schilder, auf denen er mit seinem Künstlerkollegen Matt Duncan das "t" jeweils mit einem "p" überklebt hatte. Oscar-Preisträgerin Streep, die selbst nicht auf Instagram unterwegs ist, äußerte sich zunächst nicht zu der Aktion.

 

Wilson, der als Street-Art-Akteur lange anonym arbeitete, machte bereits mehrfach mit ähnlichen Verfremdungen Schlagzeilen. Spezielle Straßen- oder  „U-Bahn-Kunstwerke“ widmete er unter anderem Aretha Franklin, Prince, der Richterin Ruth Bader Ginsburg, David Bowie („Bowery“) und Joe Biden.

     Nicht immer legal: Zweimal wurde er verhaftet, eine Anklage allerdings abgewiesen. Wilson signierte seine Arbeiten im öffentlichen Raum nie und outete sich erst als Urheber, nachdem er im Jahre 2020 die US-Staatsbürgerschaft erlangt hatte.

     Für seine Aktionen verwendet er Aufkleber, die keine Schäden auf den Oberflächen erzeugen. Er nennt den Prozess Planalismus. Begründung: Es bedürfe „etwa vier bis fünf Stunden Planung“ und im Idealfalle verbringe er die geringste Zeit damit, Buchstaben oder sonstiges auf die Objekte zu kleben.

     Wilson kann auch teuer! Für Aufsehen sorgte im Frühjahr 2019 ein von ihm geschaffenes Skatboard mit dem Titel Supreme Mundi, für das 20.000 US-Dollar gezahlt wurden. Das teuerste Rollbrett der Welt besteht aus einer hölzernen Künstlerpalette und natürlich Rädern drunter!
rART/bra

 

 

Die 
rheinische ART.
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Arts & Culture Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen und Sammlungen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr