rheinische ART
Start | Über uns | Kontakt | Impressum | Anzeigen/Banner

rheinische ART 01/2012

 

 

ARCHIV 2012

Von New York aus On Line:

 

Kunstmesse online: die

VIP Art Fair

 

 

Die VIP Art Fair, die erste Onlinemesse der Welt für zeitgenössische Kunst, veranstaltet ihre zweite virtuelle Messe VIP2.0 vom 3. - 8. Februar 2012. War die erste Veranstaltung in technischer Hinsicht noch ein Flop, haben die Veranstalter gelernt und versprechen jetzt ein reibungsloses Funktionieren. Es wäre schade, wenn es anders wäre, denn mit dem Konzept wurde auf jeden Fall eine neue digitale Zukunft des globalen Kunst Anbietens und Kaufens eingeläutet. Der Vorteil für alle liegt auf der Hand, weil die weltweite Verfügbarkeit und Erreichbarkeit dieses Onlinemarktplatzes es erlaubt, Kunstwerke von Künstlern aus der ganzen Welt kennen zu lernen und natürlich virtuell aber tatsächlich ganz real „vor Ort“ zu erwerben.

 

Zahlen und Namen

 

Es präsentieren sich 135 Galerien aus 35 Ländern, was die Internationalität dieser Ausstellung unterstreicht. Dazu zählen neue Teilnehmer aus Lateinamerika und dem Mittleren Osten. Zu den Galerien gehören so namhafte wie  Zwirner (NYC), White Cube (London), Pace (NYC, Beijing), Hetzler (Berlin), Ropac (Paris, Salzburg), Fraenkel (San Francisco), Goodman (NYC, Paris) und Hyundai (Seoul). Insgesamt werden 1141 Künstler mit ihren Werken vorgestellt.


VIP 2.0


Kunstmessen verändern zunehmend die Art, wie Kunstwerke verkauft werden (können). Die demografischen Daten der ersten Messe zeigen, dass die Verlagerung der Kunstmesse in das Internet eine durchaus willkommene Innovation ist. Auf die eine Woche dauernde Veranstaltung 2010 griffen 40.000 Besucher aus 196 Ländern zu.
   Eine neu eingerichtete „Museums and Editions Hall“ auf der VIP2.0 gibt den Besuchern zusätzlich die Möglichkeit, Veröffentlichungen der bekanntesten internationalen Institutionen zu erwerben. Die verstärkte Integration der sozialen Medien Twitter und Facebook soll es Besuchern erlauben, an Unterhaltungen teilzunehmen und Favoriten auszutauschen.

   VIP2.0 unterstützt alle Webbrowser, das iPad sowie andere mobile Endgeräte und bietet populäre Funktionen, einschließlich interaktiver Stände und der VIP-Lounge mit verbesserter Chat-Funktionalität.

 

Und hier geht es zur Messe:

www.vipartfair.com
ruwoi

 

 

 

 

 

HARDING MEYER

recent paintings

Verlängert bis zum 23. August 2014

 

GALERIE VOSS


 

 

Originalgrafik

KÜNSTLER- 
Yin Ming-Ming

 

 

 

 

 

 


Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.
Ein virtueller Museums-rundgang durch die Museen der Welt, z.B. in Madrid, London oder Prag.

► mehr
 

 


rheinische.ART

GOOGLE Translate