rheinische ART
Start | | Über uns | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 09/2021

Archiv 2021

Insel Hombroich/ Neuss, Raketenstation

 

Der römische Gott Janus, in seinen antiken Darstellungen doppelköpfig nach vorne und nach hinten blickend, ist bis heute ein Sinnbild für geschichtsbewusstes Vorwärtsschreiten. Dies gilt natürlich auch in der Musik. Daher soll der doppelgesichtige Janus „Schirmherr“ des 18. Inselfestivals in der Zeit vom 30. September bis zum 3. Oktober 2021 sein.
     Acht Konzerte und eine Lesung verbinden das Alte mit dem Neuen: So ist am Donnerstag, dem 30. September, der italienische Cembalist Luca Quintavalle mit den berühmten Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach zu hören. Am Freitag kominiert das junge Alinde Quartett um 17 Uhr eine Uraufführung von SJ Hanke mit Werken des englischen Barockmeisters Henry Purcell, und um 20 Uhr schlägt das Cuarteto Casals eine Brücke von Wolfgang Amadeus Mozart bis zu Dmitri Schostakowitsch.
     Die vielgestaltige Reihe mit neun Veranstaltungen wurde wie gewohnt von Rainer Wiertz im Auftrag des Vereins zur Förderung des Kunst- und Kulturraumes Hombroich e.V. kuratiert. Das Inselfestival findet dieses Mal ausschließlich auf der Raketenstation statt.

     Es wird kein Eintritt erhoben, Spenden werden erwartet.
rART

 

Die 
rheinische ART.
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Arts & Culture Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen und Sammlungen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr