rheinische ART
Start | | Über uns | Kontakt | Impressum | Anzeigen/Banner

rheinische ART 06/2015

Archiv 2015

WEST-LB
Stiftung soll Kunstwerke für Nordrhein-Westfalen sichern

 

Wie das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport mitteilte, hat Kulturministerin Ute Schäfer erneut Vertreter aus Kultur, Politik und Wirtschaft zu einem Runden Tisch eingeladen, um mit ihnen über den weiteren Umgang mit Kunst in Unternehmensbesitz des Landes zu diskutieren. Wichtigstes Thema war der weitere Umgang mit der Kunstsammlung der ehemaligen WEST-LB und heutigen Portigon AG.

 

„Wir haben seit dem ersten Runden Tisch im Februar gemeinsam einen Weg gefunden, mit dem wir die für Nordrhein-Westfalen wichtigen Werke aus dem Kunstbesitz der Portigon AG für das Land erhalten können. Dazu soll eine unselbständige Stiftung gegründet werden. Für den Ankauf wird von der Stiftung ein Kredit über die NRW-Bank aufgenommen und durch eine Landesbürgschaft abgesichert“, erklärte die Ministerin.

     Geplant sei eine Anbindung der Stiftung an die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, die die Düsseldorfer Häuser k20 und k21 betreibt. Dafür müsse die Satzung der Kunstsammlung angepasst werden. Dies werde dem Kuratorium in seiner Herbstsitzung vorgeschlagen. Ob die Sammlung ganz oder in Teilen übernommen wird, ist noch Gegestand der Beratung.

 

Beirat Bei diesen Beratungen wird das Land durch einen Kulturfachlichen Beirat unterstützt, der nach dem ersten Runden Tisch einberufen wurde. Er wird unter anderem Empfehlungen dazu abgeben, welche Werke der Portigon AG vom Land übernommen werden sollen.
     „Der Kulturfachliche Beirat soll außerdem als Beratungsgremium der geplanten Stiftung dauerhaft verankert werden. Er wird den Transfer der Kunstwerke begleiten und vor allem die besten Wege aufzeigen, um die erworbenen Kunstwerke auch öffentlich zugänglich zu machen“, sagte Schäfer.

 

Dem Kulturfachlichen Beirat gehören folgende Mitglieder an:


- Dr. Marion Ackermann, Künstlerische Direktorin der Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (Sprecherin)
- Isabel Pfeiffer-Poensgen, Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder (Sprecherin)
- Prof. Wulf Herzogenrath, Sprecher des „Leipziger Kreises“
- Prof. Dr. Klaus Schrenk, ehemaliger Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlung
- Monika Sprüth, Galeristin
- Susanne Titz, Direktorin des Museums Abteiberg Mönchengladbach
- Frederike van Duiven, Vorsitzende des Landesverbandes NRW des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK)


ruwoi

 

Lesen Sie auch

 http://www.rheinische-art.de/cms/topics/westlb-portigon-der-streit-um-den-verkauf-der-kunstsammlung.php

 

 http://www.rheinische-art.de/cms/topics/westlb-portigon-der-runde-tisch-kunst.-ausser-spesen-nichts-gewesen.php

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  

13K / TEIL 1

Eine Hommage an Stanley Kubrik von

 

DAVIDE LA ROCCA

 

12.05. - 30.06.2017
 

GALERIE VOSS

 


 

 

 

 

 

 

 

Ein NEWSLETTER über die Kunst im Rheinland. Für Künstler, Galeristen, Kunstliebhaber, für alle Macher und Kreativen, die es interessiert.

NEWSLETTER
rheinische.ART
(erscheint cirka 4 x im Jahr)

(Registrieren)

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.

Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► mehr

 

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...