rheinische ART
Start | | Über uns | Anzeigen | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 10/2011

 

Archiv 2011: aus "Galerien"


Karin Kunczik-Rüdiger in der Galerie Sassen

 

Unmischbares in Malerei und Zeichung

 

Auf den ersten Blick scheinen es großflächig abstrakte Kompositionen zu sein, doch der zweite Blick offenbart in jeder Hinsicht Tiefe: Feinste Verästelungen, ähnlich feinen Blattadern, durchziehen die Bildflächen. Dieser ungewöhnliche Effekt ist das Ergebnis eines sich auch noch nach Monaten fortsetzenden Prozesses: Die Reaktion innerhalb einer Emulsion.

 

Früher widmete sich Kunczik-Rüdiger plastischen Arbeiten mit dem Material Eisen, dass ihr unweigerlich auch die Auseinandersetzung mit Rost abverlangte. Heute verwendet sie selbst bei ihren Zeichnungen Rost bzw. Eisen als feinste Partikel und lässt diese Elemente mit anderen Elementen in Verbindung treten. Mittlerweile sind zu diesen Materialien auch der Einsatz von Bitumen und Teer hinzu gekommen.

 

Blaues Bild von Karin Kunczik-Rüdiger


Kunczik-Rüdiger hat während ihres künstlerischen Schaffens eine Technik entdeckt und weiterentwickelt, die es ihr erlaubt, eigentlich Unmischbares zu vermischen. So kämpft das stark wasserabstoßende Bitumen mit eingemischten Acrylfarben und sorgt für enorme Spannung. Diese wird an den Stellen der kleinen Furchen, Kanäle und Zeichen sichtbar. Im wahrsten Sinne des Wortes begegnet man bei Karin Kunczik-Rüdiger daher ungewöhnlich „spannenden“ Bildern.
   Den in Rost- und Erdfarben gehaltenen frühen Arbeiten der Künstlerin stehen jetzt farblich stärker werdenden Acryl- Arbeiten jüngeren Datums gegenüber.
ruwoi

 

Die Ausstellung „Karin Kunczik-Rüdiger : Malerei und Zeichnung“ ist bis zum 11. November 2011 zu besichtigen.
galeriesassen
Luzia Sassen
Adenauerallee 124
53113 Bonn
Tel.: 0228 / 24 33 1748