rheinische ART
Start | | Über uns | Anzeigen | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 09/2014

Archiv 2014

JÜNGER DES FOTOREALISMUS
Die ungeschminkte Wahrheit

 

Es ist nicht übertrieben, zu behaupten, dass ein „Techniker” wie Frank Bauer in der zeitgenössischen deutschen Kunstlandschaft nicht ganz einfach zu finden ist. Die Ironie und Hintergründigkeit seiner Arbeiten verdeutlichen jedoch, dass seine Werke mehr sind als „nur“ reiner Fotorealismus.

 

Frank Bauer Frühstück, 2014, Öl auf Leinwand, 150 x 200 cm, Foto Galerie Voss

 

Der Gerhard Richter-Schüler Frank Bauer hat sich mit überragend detailgetreuen Darstellungen alltäglicher Szenerien längst einen internationalen Namen gemacht. Sieht man seine – häufig großformatigen – Ölgemälde, so lässt ihn seine technische Meisterschaft schnell als einen Jünger des Fotorealismus erscheinen. Und dennoch: die Technik ist bei Frank Bauer nicht der ausschließliche Inhalt seiner Arbeiten.

 

Frank Bauer Katja und Nicole, Öl auf Leinwand, 2014, 150 x 250 cm, Foto Galerie Voss

 

Frank Bauer Patrick, Öl auf Leinwand, 2014, 150 x 100 cm, Foto Galerie Voss

Portraits Nach einer ausgiebigen Schulung durch das klassische Genre des Stilllebens, welches auf Bauer bis heute starke Faszination ausübt, wandte er sich erst nach vielen Jahren den menschlichen Darstellungen zu. Das Sujet mag sich geändert oder seine Bandbreite erweitert haben, doch der Fokus des Malers bildet eine Konstante in seinem Werk. So liegt die Faszination seiner Stillleben, die durch die ernsthafte Darstellung vollkommen alltäglicher Situationen bestechen, in dem für Bauer typischen Charakter des „hinterlassenen“, des „zurückgebliebenen“ oder „entleerten“. Leere Milchtüten und Zigarettenschachteln auf dem Frühstückstisch des Künstlers sind hierfür ein Beispiel. Ähnliches gilt für seine figürlichen Arbeiten, die Menschen auf beinahe ironische Weise als verkaterte oder in Ekstase befindliche Partygeschöpfe inszenieren.

 

Frank Bauer Sylvester/New Year´s, Öl auf Leinwand, 2014, 200 x 300 cm, Foto Galerie Voss

 

Fotografie Eine wichtige Konstante in Bauers Arbeiten ist sein Bezug zur Fotografie. Die Anfertigung einer fotografischen Vorlage ist für Bauer der entscheidende Startpunkt jeder malerischen Aufgabe. Von der verpixelten Handyaufnahme bis zu hochauflösenden Aufnahmen kann Bauer alles dienen – entscheidend ist nur, dass er es selbst fotografiert hat. Immer wieder betont er dabei das inspirative Potential der Fotografien, besonders wenn diese unscharf, unterbelichtet oder fehlentwickelt sind. Bisweilen sprengen solche Fotografien den Rahmen des Malbaren und führen zu der überraschenden Erkenntnis, dass nicht alle sichtbaren Farben einer Fotografie mit Ölfarben mischbar oder abbildbar sind.

Robert Woitschützke

 


Die Ausstellung "Frank Bauer / Back to Basics" wurde verlängert und ist bis zum 08.11.2014 zu sehen.

Galerie Voss
Mühlengasse 3
40213 Düsseldorf
Tel. 0211 / 134982

Öffnungszeiten

DI - FR 10 - 18 Uhr

und nach Vereinbarung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                              Anzeige

 

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...