rheinische ART
Start | | Über uns | Anzeigen | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 02/2013

 

ARCHIV 2013
Kunstakademie Düsseldorf

 

RUNDGANG  

Impressionen vom Rundgang 2013

 

 

Wenn aus den Klassenzimmern Galerieräume werden und sich ein zahlenmäßig starkes und bunt gemischtes Publikum durch die breiten wie hohen Flure der ehrwürdigen Düsseldorfer Kunstakademie bewegt, ist Rundgang. Ob Sammler, Galeristen, Künstler, Studierende oder einfach Kunstliebhaber: sie kommen alle.

 

 

Mittlerweile ist der Rundgang ein Kunstevent geworden, das jedes Jahr aufs Neue überrascht. Der erste fand bereits 1932 statt, doch seit den 1950er Jahren entwickelten sich diese Tage der offenen Tür zu einem festen kalendarischen Kunstereignis, das weit über Düsseldorf hinaus beachtet wird. Mehr als 30.000 Besucher finden den Weg ins Haus und das ist eine Zahl, die sich so manches Museum für seine Ausstellungen wünschen würde. Ohne Zweifel, es gibt ein starkes öffentliches Interesse daran, was an der Akademie geschieht.

 

„Hier ist wirklich ein Ort geistigen Freiraums und auch der Toleranz“, konstatiert ein Besucher.

 

Gezeigt wird, womit sich die Studierenden derzeit beschäftigen und was die Klassen der Professoren unterschiedlichster Richtungen wie Medienkunst, Malerei, Fotografie oder Bildhauerei entwickeln.
    Der Rundgang erfüllt intern eine weitere wichtige Funktion, denn den Kunstschaffenden dient er auch dazu, sich umzuschauen, zu diskutieren und sich zu informieren, was in anderen Klassen in den vielfältigen Sparten der Kunst an diesem Ort Neues entsteht.

   Die jungen Kreativen machen sehr spezielle Erfahrungen, denn die eigenen Werke gemeinsam mit einer Vielzahl anderer ausgestellt zu sehen, provoziert eine Reflexion der eigenen künstlerischen Leistung, die einen Wert an sich hat. Tony Cragg, Rektor der Kunstakademie, stellte in seiner Eröffnungsrede die Frage nach dem Erfolg des Künstlers. Es ist eine Frage, die viele individuelle Antworten zulässt und deshalb müsse jeder Studierende eine eigene Vorstellung davon entwickeln, was Erfolg für ihn bedeute. Sicher ist laut Cragg aber eins: „Ein Kunststudium verändert den Menschen.“

 

Schon viele Künstler mit Zukunft wurden hier entdeckt

 

Der Rundgang findet jährlich zum Ende des Wintersemesters statt. Die Studenten sind in ihren Klassenräumen mit ihren Arbeiten präsent. Je nach Temperament sind die jungen Leute bereits erstklassige Eigenvermarkter oder bewegen sich lieber im Hintergrund, bis jemand nach ihnen fragt. Dem Kontakt kann bei Gefallen der ausgestellten Werke kaum einer entgehen, denn die Informationen über die Macher sind einfach, aber effektiv. Sicherlich ist die Nähe zu den jungen Kreativen mit ein Grund für den ganz eigenen Charme und Teil des Erfolgskonzeptes dieser Schau. Jünger und gegenwärtiger als hier kann Kunst nicht sein.

 

In diesem Jahr geht der Rundgang in der Kunstakademie mit einer Bildhauer-Ausstellung im K20 der Kunstsammlung NRW einher. Dort werden bildhauerische Arbeiten seit 1945 von Künstlern gezeigt, die an der Akademie als Professoren lehrten oder lehren sowie weitere namhafte Bildhauer, die mit der Akademie verbunden sind.
ruwoi

 

Der Rundgang 2013 endet am Sonntag, dem 24. Februar.
Kunstakademie Düsseldorf
Eiskellerstraße 1
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 1396-0

Öffnungszeiten:
MI - FR 9 – 20 Uhr
SA + SO 10 - 20 Uhr

 

 

 

©Fotos (5) rART

 

 

 

 

 

 

 

                              Anzeige

 

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...