rheinische ART
Start | | Über uns | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 11/2013

Kurz notiert

M

etropolregion Rheinland: Der 2. RegioGipfel Rheinland hat stattgefunden. Waren die kreis- und kommunalpolitischen Lenker zum ersten Gipfel noch auf einem Schiff zusammen gekommen, fand das zweite Treffen im Kölner Rathaus statt. Themen der Agenda waren die Verkehrsinfrastruktur der Region sowie die Energiepolitik. 
   Das Zusammengehen wird formuliert. In der Presseerklärung heißt es: „Erklärtes Ziel aller Teilnehmenden ist es, das Rheinland durch einen engen Zusammenschluss der Gebietskörperschaften im In- und Ausland als starke Metropolregion zu positionieren. Von der Idee des Landes, ganz Nordrhein-Westfalen als europäische Metropolregion zu etablieren, sind die Rheinländer nicht überzeugt. Die Bedürfnisse und das Entwicklungspotential in ganz NRW sind zu unterschiedlich, als dass man sie in einer einzigen Metropolregion zusammenfassen könnte. Im Wettbewerb mit anderen Vergleichsregionen in Europa kann eine Metropolregion nur bestehen, wenn sie von allen 'gelebt', durch gemeinsame Interessen zusammengehalten und wie der Ballungsraum Rheinland eindeutig positioniert wird.“ Auch die Kunst und Kultur wird von einem gemeinsamen Auftritt profitieren.ruwoi

 

 

Die 
rheinische ART.
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Arts & Culture Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen und Sammlungen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr