rheinische ART
Start | | Über uns | Anzeigen | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 10/2014

Archiv 2014

IM SANAA-GEBÄUDE
Junge Fotografie auf Zollverein

 

Studenten der Folkwang-Hochschule schaffen “Raum für Fotografie” auf dem Gelände der Zeche Zollverein und präsentieren dort ihre Abschlussarbeiten im Bereich Fotografie.

 

Alexander Schöpfel Phanteon 3000

 

Dass Absolventen von Kunsthochschulen ihre Abschlussarbeiten gemeinsam präsentieren, stellt an sich kein Novum dar. Die Folkwang Universität der Künste in Essen eröffnet nun zum ersten Mal der Öffentlichkeit die Möglichkeit, die Abschlussarbeiten ihrer Fotografiestudenten zu sehen.

 

Anne Stoll o.T., 2014

 

Das Besondere dabei: Eigens zu diesem Zweck wurde das Kölner Architekturbüro Schöler beauftragt, das SANAA-Gebäude auf dem Gelände des Welterbes Zollverein umzugestalten und mit einem Ausstellungssystem zu versehen, dass auf die Spezifika des 960 Quadratmeter großen Raumes eingeht. Damit wird gleichzeitig auch der Grundstein für einen dauerhaft bespielbaren Ausstellungsort gelegt.

 

Jäbon Jung o.T., 2014

 

Das sogenannte SANAA-Gebäude zählt zu den jüngsten und architektonisch ambitioniertesten Gebäuden auf dem weitläufigen Zollverein-Areal. Das vom Tokyoter Büro SANAA entworfene Gebäude ragt mit seiner nahezu kubischen Form, seiner hellen Fassade und der durch die raffinierte Fensterverteilung bewusst unmöglich gemachten Ablesung der Geschossigkeit schon von weitem aus dem Industrieensemble Zollverein heraus. Ursprünglich für die mittlerweile wieder abgewickelte “Zollverein School of Management and Design” errichtet, wird es seit 2010 von der Folkwang Universität der Künste in Anspruch genommen. 

 

Imamura Tomoya Männlichkeit I, 2014

 

 

Anne Linke High Four, 2014

Folkwang Abschlüsse 2014: Räume für Fotografie
Zu sehen vom 10. - 19.10.2014
Vernissage 09.10.2014, 19 Uhr

 

SANAA Gebäude  

1. Etage
Gelsenkirchener Straße 209
45327 Essen
Tel. 0201 / 183-2243
Öffnungszeiten
DO, FR, SA 14 – 20 Uhr
SO 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung

 

RMW

 

 

Die 
rheinische ART.
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Arts & Culture Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen und Sammlungen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...