rheinische ART
Start | | Über uns | Anzeigen | Impressum | Kontakt | Datenschutz

rheinische ART 01/2014

Archiv 2014

JOURNALISTENPREIS
„Pro Ehrenamt“


Der Rhein-Kreis Neuss unterstützt auf vielfältige Weise Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement. Jetzt schreibt er bereits zum siebten Mal den mit 20 000 Euro dotierten Journalistenpreis "Pro Ehrenamt - Hermann-Wilhelm-Thywissen-Preis" bundesweit aus. Prämiert werden seit 2001 Print-, Hörfunk- und Fernsehbeiträge, die sich auf vorbildliche Weise mit dem Thema Ehrenamt auseinandersetzen.

 

Der Preis geht zurück auf Initiative von Alfons Kranz, vormals Geschäftsführer der Firmengruppe Neuss-Grevenbroich Zeitung. Kranz sieht auch die Medien in der Verantwortung, dem Ehrenamt in der Gesellschaft die Anerkennung zu verschaffen, die es nach Bedeutung und Stellenwert verdient.

      Neben drei mit je 5 000 Euro dotierten Preise in den Kategorien Print, Lokales, Fernseh/Hörfunk wird auch ein Nachwuchsförderpreis mit 3 000 Euro für Volontäre oder Autoren ausgelobt, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ihres Wettbewerbsbeitrages nicht älter als 30 Jahre waren. Eingereicht werden können Beiträge, die in 2012 oder 2013 veröffentlicht wurden.

 

Jury Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Fachjury unter dem Vorsitz der Journalistin, TV-Moderatorin und Autorin Barbara Dickmann, die 1979 die erste Moderatorin der ARD-Tagesthemen war. In der unabhängigen und ehrenamtlichen Jury sind ferner: Wolfram Kons, Gesamtleiter RTL Charity, Martin Kunze, Programmdirektor radio NRW, Gabi Ludwig, Chefredakteurin der Landesprogramme WDR Fernsehen, Dr. Volker Schulze, Publizist und vormals Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger, Prof. Dr. Hans Süßmuth, Medienwissenschaftler, und Kreispressesprecher Harald Vieten.

     „Mit dem Journalistenpreis wollen wir Presse, Hörfunk und Fernsehen ermutigen, das Ehrenamt durch die Schaffung von Publizität in unserer Gesellschaft zu stärken. Denn das Ehrenamt ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält“, sagt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Der Preis erinnert auch an den verstorbenen Neusser Oberbürgermeister und Ehrenbürger Hermann-Wilhelm Thywissen: „Das ehrenamtliche Engagement Hermann-Wilhelm Thywissens hat Maßstäbe in unserer Kreisstadt Neuss und weit darüber hinaus gesetzt. Mit dem Preis werden wir seine Verdienste und sein Andenken bewahren. Ich danke der Familie Thywissen, die unseren Journalistenpreis mit großem Engagement unterstützt.“

 

Bewerbungsschluss für die deutschsprachigen Beiträge ist der 30. April 2014. Die Ausschreibungsunterlagen können unter www.rhein-kreis-neuss.de/proehrenamt abgerufen werden.
ruwoi

 

► Journalistenpreis pro Ehrenamt 2011 mehr

 

 

 

 

 

                              Anzeige

 

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...