rheinische ART
Start | | Über uns | Kontakt | Impressum | Anzeigen/Banner

rheinische ART 05/2017

Archiv 2017

KULTURGUT TECHNIK
75 Jahre Verkehrshaus der Schweiz


Alles was rollen, schwimmen oder fliegen kann, hat hier seinen Platz. Aber auch alles, was - landespezifisch berücksichtigt - an Seilen hängt: handbetriebene Transportbahnen, Skilifte oder moderne Seilbahn-Großraumkabinen.

 

Roter Hund und anderes: Blick in die Abteilung Luft- & Raumfahrt. Vorne: Der berühmte „Rote Hund“, die Lockheed 9C Orion der Swissair aus dem Jahre 1932. Es war das schnellste Verkehrsflugzeug Anfang der Dreißigerjahre. Eingesetzt wurde es auf der Relation Zürich-München-Wien. Foto © Verkehrshaus der Schweiz, Luzern 2017

 

Das Verkehrshaus der Schweiz (VHS) in Luzern feiert sein 75-jähriges Bestehen. Das ist sicherlich innerschweizerisch ein bemerkenswerter Vorgang, interessiert jedoch ansonsten eher am Rande, könnte man denken.

     Wäre da nicht die Tatsache, dass es sich bei dieser Einrichtung um einen Verein mit rund 37.000 Mitgliedern handelt, der gleichzeitig das populärste Museum der Schweiz betreibt, das wiederum eines der umfassendsten Museen zum Thema Mobilität und Individualverkehr in Europa ist.

 

Blick in die Ausstellung. Foto © Verkehrshaus der Schweiz, Luzern 2017

 

Die Attraktionen des technischen Schauhauses, das nicht nur musealen Zwecken dient sondern unter anderem ein Planetarium, diverse Themenparks und ein Filmtheater unterhält, ziehen jährlich über eine halbe Million Besucher an. Eine Zahl, die von keinem der renommierten Museen des Landes mit Expositionen zur bildenden Kunst erreicht wird.

     Auch international ist dieses nationale Spezialmuseum längst eine angesehene und geschätzte Institution. Dazu tragen die immer wieder hochaktuelle Sonderausstellungen bei, wie die letztjährig gezeigte Gotthard-Schau „NEAT - Tor zum Süden“ aus Anlass der Inbetriebnahme der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale NEAT mit dem Gotthard-Bahntunnel (mehr).

 

Schaulager in einem automatisierten Hochregallager der Abteilung Straßenverkehr. Es enthält 80 Fahrzeug-Zeitzeugen aus den Jahren 1860 bis 2005, von der Kutsche über das Fahrrad bis zum Automobil. Foto © Verkehrshaus der Schweiz, Luzern 2017

 

Geschichte Am 26. Februar 1942 trafen sich, wie es in den Annalen des Hauses heißt, 76 Persönlichkeiten aus der Schweizer Verkehrs- und Wirtschaftswelt im Zürcher Bahnhofsbuffet 2. Klasse, eigentlich der große Konferenzsaal, zur Gründung des Fördervereins „Verkehrshaus der Schweiz“, der ein neues Museum bauen sollte.

     Als Standort erhielt Luzern den Zuschlag. 17 Jahre dauerten Planung und Bau, bis schließlich im Sommer 1959 das Museum eröffnet wurde, für dass von Anfang an das Motto galt „Bitte berühren und ausprobieren“. Das ist publikumswirksam so geblieben.

 

Peter Monteverdi gründete 1967 die Automobile Monteverdi AG, die bis 1982 Pkw „Made in Switzerland“ baute. Im Bild der Sportwagen Monteverdi Special von 1950-1952. Foto © Verkehrshaus der Schweiz, Luzern 2017

 

Legendär Die seit April neu inszenierte Expositionshalle für alle Themen zur Mobilität auf der Straße präsentiert sich nämlich erlebnisorientiert und interaktiv. Schöner Ausflug in die eigene Automobilhistorie: die legendäre Automarke Monteverdi, die im Verkehrshaus nunmehr einen eigenen Schaubereich hat. Der Hersteller Automobile Monteverdi AG produzierte zeitweise Rennwegen und zwischen 1967 und Mitte der Achtzigerjahre als letzter Autobauer in der Schweiz seriell luxuriöse Sport- und Tourenwagen. Die Fahrzeuge gelten heute als industrielles Kulturgut der Schweiz, ihre Präsentation im Verkehrshaus wird als Hommage an den Firmengründer und Privatrennfahrer Peter Monteverdi verstanden.

K2M


Das Verkehrshaus der Schweiz zeigt auf mehr als 20.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche über 3.000 Objekte , die sich mit der Entwicklung des Verkehrs auf Straße, Schiene, auf dem Wasser, in der Luft und im Weltall befassen. Ein integriertes Kommunikationsmuseum mit realen Radio- und Fernsehstudios dokumentiert die Entwicklung auf dem Sektor Kommunikation und Kommunikationstechnik.


Verkehrshaus der Schweiz

Lidostraße 5
6006 Luzern/ Schweiz
Tel +41 41 370 44 44
Öffnungszeiten
Täglich 10 - 18 Uhr

 
 

 

 


  

KATE WATERS 

"Whistling In The Dark"

 

bis 14.10.2017

GALERIE VOSS

 


 

 

Ein NEWSLETTER über die Kunst im Rheinland. Für Künstler, Galeristen, Kunstliebhaber, für alle Macher und Kreativen, die es interessiert.

NEWSLETTER
rheinische.ART
(erscheint cirka 4 x im Jahr)

(Registrieren)

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.

Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► mehr

 

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...