rheinische ART
Start | | Über uns | Anzeigen | Kontakt | Impressum

rheinische ART 05/2017

Archiv 2017

KURZ NOTIERT

 Neuer Rektor Der Senat der Kunstakademie Düsseldorf hat Professor Karl-Heinz Petzinka mit überwältigender Mehrheit für die nächste Amtsperiode zum Rektor der Kunstakademie Düsseldorf gewählt. Er wird nunmehr dem Ministerium zur Bestellung vorgeschlagen und soll das Amt am 1. August 2017 antreten. Karl-Heinz Petzinka folgt auf Rita McBride, die seit 2013 Rektorin der Kunstakademie Düsseldorf ist und sich nicht wieder zur Wahl stellen wollte. Als Prorektoren wurden die Professoren Robert Fleck und Johannes Myssok bestätigt.
     Mit Petzinka leitet die internationale Künstlerschmiede Kunstakademie Düsseldorf zukünftig kein bildender Künstler, sondern ein Architekt. Der 1956 in Bocholt geborene Petzinka ist seit dem Jahr 2008 an der Kunstakademie als Professor für Baukunst tätig. Er studierte an der RWTH Aachen und arbeitete im Anschluss daran als Architekt im Büro von O. M. Ungers. 1981 erhielt Karl-Heinz Petzinka in der Sparte Architektur den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler und war in den Jahren 1986/87 Stipendiat der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo in der Kategorie Architektur. An der Bergischen Universität Wuppertal lehrte Petzinka ab dem Jahr 1988. Von 1994 bis zu seiner Berufung an die Kunstakademie war er Professor für „Entwerfen und Gebäudetechnologie“ an der TU Darmstadt. Hinzu kommen Gastprofessuren im In- und Ausland. In den Jahren von 2007 bis 2010 leitete er als künstlerischer Direktor für das Themenfeld „Stadt der Möglichkeiten“ Projekte im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt Essen und 2010 mit den Themen „Architektur“, „Bildende Kunst“ und „Kunst im öffentlichen Raum“. Seit dem Jahr 2012 ist Petzinka auch Professor an der Universidad de Austral de Chile mit dem Schwerpunkt Stadtplanungen in außereuropäischen Ländern. rART

 

 

 

Ein NEWSLETTER über die Kunst im Rheinland. Für Künstler, Galeristen, Kunstliebhaber, für alle Macher und Kreativen, die es interessiert.

NEWSLETTER
rheinische.ART
(erscheint cirka 4 x im Jahr)

(Registrieren)

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.


Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► 
mehr

Und geht der Frage nach: Was ist Contemporary Art?

mehr

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...