rheinische ART
Start | | Über uns | Kontakt | Impressum | Anzeigen/Banner

rheinische ART 05/2016

Archiv 2016

KURZ NOTIERT

 new talents – biennale cologne ist die Plattform für junge Absolventen aus den Bereichen Kunst, Film, Komposition, Choreografie und Design. In diesem Jahr werden 50 Künstler aus der Region sowie nationale und internationale Gäste im Rahmen eines zweiwöchigen Festivals (21.05. - 05.06.2016) in Köln vorgestellt.

 

Julia Gruner 350cc Ia, 2015, Foto: Jonas Gerhard, Installationsansicht Kunstakademie Düsseldorf


Die Nachwuchsschau konzentriert sich auf ausgewählte Orte im Kulturquartier Agrippa am Neumarkt. Darunter sind ungewöhnliche Locations wie Ladenlokale, Tiefgaragen, Gärten und Büros ebenso wie etablierte Kultureinrichtungen mit Museen und Ausstellungshäusern. Hinzu kommen weitere Kunstinstitutionen in Bonn.
     Mit Ausstellungen, Screenings, Performances und Talks bietet new talents den Künstlern und Kreativen eine Plattform, um sich und ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Während des Video-Weekends beispielsweise werden rund zehn Spiel- und Dokumentarfilme im öffentlichen Raum gezeigt. Der Filmparcours, so die Veranstalter, lädt zu einer urbanen Entdeckungsreise zwischen Brüsseler Platz und Rheinufer ein. Zudem werden zehn Auftragskompositionen uraufgeführt.
     Die jetzige fünfte Ausgabe steht im Zeichen des internationalen Austauschs und hat sechs bildende Künstler aus Marrakesch, Havanna und Shanghai nach Köln eingeladen. Eröffnet wird new talents im Atrium der DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft. bra


Alle Programmpunkte und -highlights finden Sie unter www.2016.newtalents-cologne.de/programm.

 

 

 

 

 

   

 

 

Ein NEWSLETTER über die Kunst im Rheinland. Für Künstler, Galeristen, Kunstliebhaber, für alle Macher und Kreativen, die es interessiert.

NEWSLETTER
rheinische.ART
(erscheint cirka 4 x im Jahr)

(Registrieren)

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.

Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► mehr

 

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...