rheinische ART
Start | | Über uns | Kontakt | Impressum | Anzeigen/Banner

rheinische ART 04/2016

Archiv 2016

KURZ NOTIERT

 Deutscher Kulturförderpreis 2016 Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergibt seit 2006 gemeinsam mit dem Handelsblatt und der Süddeutschen Zeitung jährlich den Deutschen Kulturförderpreis. Unternehmen oder unternehmensnahe Stiftungen aller Größen, die sich neben dem eigentlichen Kerngeschäft kulturell engagieren, sind eingeladen, sich mit einem Kulturförderprojekt der vergangenen 24 Monate für den Deutschen Kulturförderpreis 2016 zu bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni 2016.
     Das vielseitige Kulturengagement von Unternehmen spielt eine wichtige Rolle für den Kulturstandort Deutschland. Der Deutsche Kulturförderpreis würdigt den Einsatz von Unternehmen für Kultur. Er will Firmen und Unternehmensstiftungen in ihrem Engagement bestärken und andere zur Nachahmung anregen.
     Die Beurteilungskriterien sind unter anderem die kulturelle und gesellschaftliche Relevanz der Förderinitiative, deren Kreativität und Risikobereitschaft, aber auch die Nachhaltigkeit und Wirkung des Projekts. Die Bewertung richtet sich nicht nach der Höhe der Förderausgaben, sondern berücksichtigt die individuelle Unternehmenssituation. Der Preis wird in den Kategorien kleine, mittlere und große Unternehmen vergeben.

     Eine hochkarätige und jährlich wechselnde Jury beurteilt die eingereichten Kulturförderprojekte. Der Jury gehören prominente Kulturschaffende, Kulturpolitiker, Medien- und Unternehmensvertreter an. In der Vergangenheit waren dies unter anderen Mario Adorf, Dr. Thomas Bellut, Iris Berben, Edgar Berger, Prof. Ernst Elitz, Veronica Ferres, Dr. Maria Furtwängler, Prof. Monika Grütters, Max Hollein, Prof. Barbara Kisseler, Axel Milberg, Marius Müller-Westernhagen, Prof. Dr. Hermann Parzinger, Barbara Schöneberger, Dr. Willi Steul und Prof. Dr. Johanna Wanka. Die Preisverleihung, zu der alle Bewerber eingeladen werden, findet am 24. November 2016 bei der PricewaterhouseCoopers AG in Frankfurt statt. rART/ruwoi

- Ausschreibungsunterlagen unter www.kulturkreis.eu/kulturfoerderpreis

 

 

 

 

 


 

  

13K / TEIL 1

Eine Hommage an Stanley Kubrik von

 

DAVIDE LA ROCCA

 

12.05. - 30.06.2017
 

GALERIE VOSS

 


  

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein NEWSLETTER über die Kunst im Rheinland. Für Künstler, Galeristen, Kunstliebhaber, für alle Macher und Kreativen, die es interessiert.

NEWSLETTER
rheinische.ART
(erscheint cirka 4 x im Jahr)

(Registrieren)

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.

Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► mehr

 

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...