rheinische ART
Start | | Über uns | Kontakt | Impressum | Anzeigen/Banner

rheinische ART 06/2016

Archiv 2016

SHAKESPEARE AUF DER BÜHNE UND ...

... in 37 Kurzfilmen

 

Er ist der Übervater der geistreichen Poesie, Meister der Tragödie und Herrscher über Dramen: William Shakespeare. Feierte man 2014 – natürlich weltweit – noch seinen 450. Geburtstag, so steht 2016 die Erinnerung seines 400. Todestages an. Tot? Ach was, Shakespeare ist so aktuell wie nie zuvor.

 

Das Globe-Theater an der Rennbahn ist die Heimat des Shakespeare-Festivals Foto©StadtNeuss

 

Nicht allein die Angelsachsen feiern. Wenn es um den großen englischen Dichter geht, muss immer global gedacht werden. In der Welt von Shakespeare findet sich die ganze Welt wieder, und das geschieht auch im Rheinland. Gerade im Globe-Theater der Stadt Neuss, einem Nachbau des hölzernen „Wooden-O“, der legendären Spielstätte des Dichters in London, sind sie von Jahr zu Jahr zu Gast, die Shakespearianer.

     Ensembles aus Frankreich, der Schweiz, England, Japan, Brasilien und anderer Länder mehr standen in den 25 Jahren seit Bestehen des Festivals auf den Neusser Brettern und gaben ihre kulturellen Interpretationen der nun 400 Jahre alten Shakespearschen Stücke zum Besten. Doch in diesem Jahr wird in Neuss eine neue Seite des facettenreichen Œuvres aufgeschlagen. Nicht internationale Ensembles mit den Stücken sondern die künstlerische Szene um das „Weltphantom“ (Zitat Spiegel) herum steht im Mittelpunkt. Shakespeare jung, frisch und frei interpretiert. 

 

 

THE COMPLETE WALK Shakespeares Schaffen in 37 Kurzfilmen: In London waren sie bereits zu sehen, die Kurzfilme, die aktuell zu Shakespeares Schaffen gedreht wurden. Von der Westminster Abbey bis zur Tower Bridge führte THE COMPLETE WALK als filmische Wanderung durch das dramatische Schaffen des Jubilars. Auch das Neusser Festival präsentiert diese Filme als Hommage an den Dichter. Vor jeder Nachmittags- beziehungsweise Abendveranstaltung ist eine Stunde vor Aufführungsbeginn einer der Kurzfilme zu sehen.

     Jeder Film ist einem Stück gewidmet, vermittelt in Grundzügen die jeweilige Handlung und zeigt einige der großen Szenen an genau den Orten, die Shakespeare bei seiner Arbeit vermutlich vor seinen inneren Augen hatte. So finden wir Cleopatra vor den Pyramiden, Shylock im Judenviertel von Venedig, Hamlet an den Felsen von Helsingör, dargestellt von einigen der bekanntesten Schauspielern unserer Zeit. Die Filme entstanden unter der Leitung neuer, talentierter Regisseure, von denen viele ihren ersten Schritt vom Theater zum Film getan haben. Mit von der Partie waren junge Dokumentarfilmer und Cinematographen, die allesamt vor kurzem die renommierte National Film and Television School absolviert haben.  

 

Shakespeare Festival 
Im Globe Neuss

An der Rennbahn
Dauer: 27. Mai bis 25. Juni 2016
Info und Kartentelefon: 02131 / 52699999

 

► Das komplette Programm finden Sie unter www.shakespeare-festival.de

 

 

 

 

 


  

LOST

IN 
NOTHINGNESS

 

SANDRA 

ACKERMANN

 

24.03. - 06.05.2017
 

GALERIE VOSS

 


 

 

 

 

Ein NEWSLETTER über die Kunst im Rheinland. Für Künstler, Galeristen, Kunstliebhaber, für alle Macher und Kreativen, die es interessiert.

NEWSLETTER
rheinische.ART
(erscheint cirka 4 x im Jahr)

(Registrieren)

 

 

Die 
rheinische.ART
empfiehlt:

Mit GOOGLE ins Museum.

Das Google Art Projekt zeigt Meisterwerke aus den Museen dieser Welt.

► mehr

 

 

 


 

 

LASSEN SIE SICH DIE
"RHEINISCHE ART."
ÜBERSETZEN ...